top

Nachtspeicheröfen

Die Entsorgung von Nachtspeicheröfen erfordert nicht nur kompetentes Fachpersonal, sondern auf einiges an Muskelkraft. Denn diese Öfen aus den 60iger-, 70iger- und 80iger-Jahren sind durch ihr Innenleben aus Magnesit und Schamottsteinen enorm schwer zu transportieren und können bis zu 500 kg wiegen!
In den Nachtspeicheröfen wurde Asbest zur Isolierung gegen zu grosse Wäremeübertragung verwendet. Sehr häufig sind das die unteren Abschlüsse der Bodenisolierung, aber auch in anderen Fabrikaten die seitliche und obere Kerndämmung, die aus asbesthaltigen Werkstoffen bestehen. Diese Öfen sind mit Chrom-Magnesit und Chrom 6 belastet.

Bitte beachten Sie, dass auch asbestfreie Nachtspeicheröfen fachgerecht nach den Schutzvorschriften TRGS 519 (Technische Regeln für GefahrStoffe) entsorgt werden müssen, da die Speichersteine mit Chrom-Magnesit belastet sind und auf keine Deponie dürfen. Ausserdem enthalten diese alten Öfen neben schwach gebundenem Asbest auch PCB-haltige elektrische Bauteile. PCB gilt als krebsauslösende chemische Verbindung.

 

Nachtspeicherofen  Nachtspeicherofen  Nachtspeicherofen